Das Wetter in Schottland

Über die richtige Reisezeit diskutieren selbst eingefleischte Schottlandkenner. Um es gleich vorweg zu sagen: Es gibt sie nicht. Schottland hat ein gemäßigtes, aber sehr wechselhaftes Klima. Sie können einen sonnigen Februar erleben und einen verregneten August. Die statistischen Chancen auf schönes Wetter und Sonnenschein sind Ende April und im Mai am höchsten. Doch eine Garantie auf schönes Wetter gibt es selbst im Frühsommer nicht. Januar und Februar sind in der Regel die kältesten Monate in Schottland; die Tageshöchsttemperatur beträgt zu dieser Jahreszeit zwischen 5° und 7 °C. Mit Durchschnittstemperaturen von 19 °C sind Juli und August normalerweise die wärmsten Monate des Jahres. Durch Schottlands hohe geografische Breite sind die Tage im Winter kurz, während der Sommermonate hingegen herrlich lang. Edinburgh hat im Hochsommer zum Beispiel 2,5 Stunden mehr Tageslicht als Madrid.

Must Read

Menü